Mal Hand aufs Herz. Der Alltag ist stressig. Morgens geht es schon los. Wir wollen solange es geht schlafen und stehen daher so spät wie möglich auf. Dann muss es also schnell gehen. Um Zeit zu sparen, ziehen wir uns das Müsli vor dem Fernseher rein – oder am besten noch zwischen Dusche und Anziehen in Happen beim Vorbeigehen.

Dann kommt auf der Arbeit 2 Stunden später der Kollege um die Ecke und hat von seiner Frau selbstgebackene Nussecken dabei, die er bitteschön fleißig an die Kollegen zu verteilen hat. Diese sollen ja schließlich einen guten Eindruck von ihr haben. 3 Stunden später heißt es Mittagspause. Die Kantine lockt mit klassischen Sonderangeboten wie selbstgebackener Pizza aus dem Steinofen, Spaghetti Bolognese oder Hamburger mit Pommes. Yummi.

Weil das gesunde Restaurant etwas weiter weg ist und weil in der Pause jede Minute zählt (wir haben ja immer noch keine Zeit) wählen wir also die Kantine, wenngleich mit schlechtem Gewissen. Im Geiste überlegen wir schon, was wir am Abend zum Ausgleich tun könnten.

Am Nachmittag hält uns die nette Kollegin ihren frisch geschnibbelten Obstsalat hin. Davon nehmen wir doch gerne, schließlich soll Obst ja die gesündere Variante sein als die Nussecken vom Vormittag. Also tun wir doch was für unsere Gesundheit und greifen zu.

„Du wirst dein Leben niemals verändern, solange du nichts veränderst, was du jeden Tag tust. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in deiner persönlichen Routine“. – John C. Maxwell –

Dann machen wir Feierabend und planen, noch schnell im Fitnessstudio vorbei zu fahren. Fürs Gewissen… Auf dem Weg dorthin ruft unser Partner an und bittet uns, die Kinder abzuholen und noch schnell einkaufen zu gehen, da er es nicht schaff. Bums. Schon wieder keine Zeit.

Tja, und dann, am Abend, wenn endlich alle Aufgaben erledigt sind und wir endlich Zeit für uns hätten, haben wir keine Lust mehr. Der Tag hat einfach zu wenige Stunden. Kommt dir das so oder so ähnlich bekannt vor?

Die Einstellung zu sich selbst, die Einstellung zum Leben und die Einstellung zu allem, was sich in deinem Leben bewegt, ist das Entscheidende.

Du bist, was du isst! Genau darum geht es. Heißt nichts anderes, als das Du das isst, was Dir bewusst ist. Egal, nach welchem Ernährungskonzept du lebst, entscheidend ist vor allem, mit welchem Ziel du es verfolgst.

Du hast gar kein Ziel, du hast nämlich keine Zeit für gesunde Ernährung? Zu aufwendig? Nicht umsetzbar wegen der Kinder? Ungemütlich? Nicht alltagstauglich?


Wenn dir deine Ernährung wichtig ist, du dein Leben dahingehend verändern möchtest, dann fange JETZT damit an. Deine Einstellung ist der Schlüssel. Deine Gedanken sind der Weg. Ich helfe dir dabei. Gemeinsam starten wir in dein gesünderes Leben!